Suche
Suche Menü

Worüber niemand Klartext redet

Ich weiß ja nicht, wie es Dir geht, aber ich habe so richtig die Nase voll.

Wovon? Von der ganzen Marktschreierei. Unter Marktschreierei verstehe ich, die Fülle an Angeboten, die mir im gesamten Online Markt quasi unter die Nase gerieben werden.

Jeder ist besser, toller und vor allem NOCH REICHER. Jeder hat quasi DAS GEHEIMNIS parat, wie Du SOFORT – oder spätestens innerhalb von maximal 6 Monaten Millionär wirst. Und das wirklich gaaaaanz einfach. Es folgt eine mega lange Begründung, warum, wieso und weshalb gerade DIESER „Marktschreier“ der beste von allen ist.

Und sei mal ehrlich… bist du auch schon mal hineingetappt, hast viel Geld für ein Coaching oder ähnliches ausgegeben, in der Hoffnung, dass du dadurch endlich deinen Durchbruch schaffst?

Ich gebe es zu (wenn auch missmutig), mir ist das auch passiert.

Für manche funktioniert diese Art und Weise ja auch. Verkaufen nach Strategie und unter Anwendung zielgerichteter Techniken hat durchaus eine gewisse Trefferquote, für mich ist das jedoch nicht die richtige Wahl. Ich kann (oder besser gesagt ich WILL) nicht „verkaufen“, wie andere es mir vorsagen. Ich bin ich, und ich will nach meinen eigenen Werten arbeiten und leben.

Das war auch der Grund, weshalb ich aus meiner Stellung in der Finanzbranche gekündigt wurde (wirklich üble Dinge sind da abgelaufen). Ich habe mich geweigert, nach MEINEN Werten zu verkaufen und musste feststellen, dass diese nicht mit der internen Firmenphilosophie einhergingen. Obwohl es eine wirklich harte Erfahrung war, steh ich noch immer zu meinen Werten.

Das führt – zumindest nach meinem Verständnis – zu mehr Erfüllung und auch langfristigem Erfolg. Weil einfach die Basis stimmt, auf Grund des Fundamentes, das man sich errichtet.

Selbstverständlich will jeder Selbständige Geld verdienen, und auch viel Geld. Seien wir doch ehrlich, NUR zum Spaß macht das doch keiner von uns, oder? Also ich jedenfalls nicht. Ich will BEIDES, und es geht! Es war für mich nicht einfach herauszufinden, wie ich mich „sichtbar“ machen sollte, unter den ganzen „Marktschreiern“, ohne ins gleiche Fahrwasser zu rutschen. Umso dankbarer bin ich heute, dass ich das Energetische Marketing anwende und dadurch – zumindest für mich – leichter zum Erfolg komme.

Man muss sich den „Online Markt“ mal im „wirklichen Leben“ vorstellen. *Grins* Ich habe eine blühende Phantasie, pass mal auf:

Stell dir mal vor, du schlenderst total gemütlich über den Wochenmarkt.

Bei mir ist der Markt immer samstags und ich genieße es, da durch zu schlendern. Die verschiedensten Gerüche steigen in die Nase, es gibt feines Obst und Gemüse, das oft auch in Stückchen zum Kosten angeboten wird. Wenn die Sonne scheint mag ich ganz besonders, saftige Melonen, Pfirsiche oder leckere Erdbeeren zu probieren. Mein Korb füllt sich schon langsam, bevor ich überhaupt das gekauft habe, was ich eigentlich wollte. Es gibt auch eine Gärtnerei, die frische Blumen anbietet, das duftet mitten in der Stadt wie auf einer bunten Blumenwiese. Vorbei am Holzofenbrot und dem leckeren Käsestand wechseln sich die verschiedenen Imbissbuden ab. Ein wirklich schöner Markt, der zum Verweilen, genießen und Kaufen einlädt.

Und jetzt – RATSCH – Szenenwechsel. Der Online Markt der virtuellen Welt übertragen auf unsere „echte“ Welt. Zumindest so wie es in meinen Augen wäre. *Grins*

Stell Dir wieder vor, Du schlenderst total gemütlich über den Wochenmarkt. Schon am Beginn des Marktes nimmst Du einen extremen Geräuschpegel wahr. Kaum angelangt brüllt schon der erste hinter seinem Stand, dass er die tollsten und besten Waren hat. Du verstehst ihn aber kaum, weil sein Gegenüber ihn überschreien will. Der Verkäufer vom nächsten Stand tritt nach vorne und reibt Dir seine Früchte direkt unter die Nase usw…. 

So fühle ich mich manchmal, wenn ich in den Online Medien unterwegs bin. Kennst Du das auch?

Irgendwann war ich so frustriert – also in den Online Medien – weil ich dachte, ich mache ja alles falsch und mein Mindset ist einfach nicht das richtige. Bis ich mich innerlich zurückgezogen habe und das Ganze für mich analysiert habe, sprich meine Antworten in mir über die Meditation gesucht habe.

Dabei bin ich zu folgender Erkenntnis gekommen:

Ich bin der Meinung, jeder Coach, Berater und Therapeut hat es am leichtesten, wenn er seinen eigenen Weg geht. Selbstverständlich ist es wichtig, gewisse Strategien zu kennen und auch zu nutzen, aber eben jeder nach seinen eigenen Werten.

Deshalb ist es total wichtig, wenn man sich einen Mentor sucht als Begleitung auf seinem Weg, dass dieser dieselben Werte hat. Wenn Du also einen Coach für Dein Business oder auch privat an Deiner Seite haben willst, dann schau Dir genau an, was ist das für ein Mensch, nach welchen Wertevorstellungen arbeitet er (oder sie – Zwinker*), worauf legt er Wert und was ist ihm wichtig. Und selbstverständlich gilt es zu prüfen, ob der Coach selbst erreicht hat, was Du gerne erreichen möchtest. Und eben, nach welchen Werten er diesen Weg gegangen ist.

Drei Fragen, die du bei der Wahl deines Mentors / Coachs klären solltest:

  1. Nach welchen Werten lebt und arbeitet dieser Mensch?
  2. Verfügt er über Kenntnisse, die dich weiterbringen?
  3. Kannst du dir eine vertrauensvolle Basis für eine Zusammenarbeit vorstellen?

Nach diesen Kriterien wähle ich meine Mentoren, und ich bin überaus glücklich über meine Wahl. Ich bin dadurch selbst mein bester Business-Berater. Denn seien wir doch mal ehrlich – niemand außer dir selbst kann entscheiden, was für DICH richtig ist.

Wenn Du aber den passenden Coach an deiner Seite hast, dann zeigt er dir vielleicht Wege auf, die es für dich leichter machen, die richtige Entscheidung zu treffen. Dafür stehe ich.

Wenn du dich in meinen Werten und Qualitäten wiederfindest, melde dich gerne für ein kostenfreies Vorgespräch.

PS: Was sind deine persönlichen Werte und welche Qualitäten möchtest du mit deinem Business in die Welt tragen?

Schreibe mir gerne direkt in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.